Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde

Johannes Steffen: Wie Manager gemacht werden. Eine empirische Untersuchung an einer Business School (Praxis und Kultur, 2). Göttingen 2012.

In der öffentlichen Wahrnehmung wird der Beruf des Managers, trotz der jüngsten Verwerfungen, mit hoher Kompetenz und Durchsetzungsvermögen verbunden. Die Relevanz dieser Eigenschaften entfaltet sich dabei zweifach: zum einen im täglichen Handeln, zum andern in der gewünschten Wahrnehmung. Während eines dreiwöchigen Feldforschungsaufenthaltes an einer Business School in Deutschland wurde der Frage nachgegangen, auf welche Weise diese kulturellen Praxen eingeübt werden und wie sie von den jungen Studierenden integriert, modifiziert und inszeniert werden.

Zur Verlagsanzeige