Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde

Vita

  • seit 10/2018 W3-Professur für Europäische Ethnologie/Volkskunde an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 10/2017 Einreichung der Habilitationsschrift „Konjunkturen. Zur Idee des Rhythmischen in der Ökonomik“ an der Universität Hamburg, Fakultät für Geisteswissenschaften; Habilitationskolloquium 02/2019
  • SoSe 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Jena, Seminar für Volkskunde/Kulturgeschichte
  •  2013 f. Forschungsstipendiatin der Isa Lohmann-Siems Stiftung, interdisziplinäres Projekt „Verrückt, Verrutscht, Versetzt. Zur Verschiebung von Gegenständen, Körpern und Orten“
  • WS 2011/12 Vertretung der W3-Professur am Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg
  • 2006-2012 Juniorprofessorin am Institut für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg
  • 2005-2018 Geschäftsführung Hessische Vereinigung für Volkskunde e.V.
  • 2004 ff. Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten (Frankfurt/Main, Hamburg, Jena, Kiel, Marburg, Wien)
  • 2002 Promotion im Fach Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg mit der Arbeit „Die Kehrseite der Dinge. Müll, Abfall, Wegwerfen als kulturwissenschaftliches Problem“ (von 06/1999 bis 09/2001 unterstützt durch ein Stipendium der Hessischen Graduiertenförderung)
  • 1989-1997 Studium der Europäischen Ethnologie/Volkskunde, Germanistik, Medienwissenschaft, Philosophie in Marburg und Wien; Magisterabschluss an der Philipps-Universität Marburg mit der Arbeit „Ziegenhainer Salatkirmes. Zur Folklorisierung eines Volksfestes“