Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde

Zugangsvoraussetzung

Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife.

Sprachkenntnisse

Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen

 

  • gute Lesekompetenz (C1 nach CEF, siehe: www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm) in englischer Sprache, nachgewiesen insbesondere durch das Schulzeugnis (mindestens vier Jahre Schul­unterricht, Abschluss mindestens mit der Note befriedigend (07))
    Die Englischkenntnisse müssen mit der Einschreibung nachgewiesen werden.
     
  • Lesekompetenz (B2 nach CEF, siehe: www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm) in einer romanischen, skandinavischen, slavischen oder finno-ugrischen Sprache, nachgewiesen durch den Schulunterricht (mindestens zwei Jahre Schulunterricht, Abschluss mindestens mit der Note ausreichend (05))
    Die Lesekompetenz in der anderen Fremdsprache kann auch durch den Besuch zweier Sprachkurse (Anfänger und Fortgeschrittene I) an der Universität nachgewiesen werden. Dieser Nachweis ist mit der Anmeldung zu der Modulprüfung „Kulturtheorien“ (3. Semester) zu erbringen.

     

    Hier finden Sie den Vordruck „Bescheinigung über die Erfüllung der Zu­gangs­voraussetzungen laut Studien­quali­fi­kationssatzung“.

Koordinator und Ansprechpartner

Peter Hinrichs M.A.
Johanna-Mestorf-Str. 5
Raum 205
hinrichs(at)volkskunde.uni-kiel.de
Sprechstunden im Semester
Mittwoch 14:00-16:00 Uhr

Für die Erfüllung der Zugangsvoraussetzung muss eine Bescheinigung über den Sprachnachweis erbracht werden. Die Bescheinigungen werden im Seminar für Europäische Ethnologie/Volkskunde, Johanna-Mestorf-Str. 5,  2. OG von

Dr. Nils Hansen (Raum 211)

Peter Hinrichs M.A. (Raum 205)

Sven Reiß M.A. (Raum 212)

Kristin Riedelsberger MA (Raum 207)

 nach Prüfung der Voraussetzung ausgefertigt.

 Bitte bringen Sie dazu den Vordruck  sowie das Abiturzeugnis mit. Eine telefonische Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. In Ausnahmefällen kann der Vordruck zusammen mit dem  Abiturzeugnis in beglaubigter Kopie sowie einem frankierten Rückumschlag per Post an das Seminar geschickt werden.